Mopedtreffen 2013

Wir laden ein zum 5. Mopedtreffen

der Mopedfreunde Liebenburg e.V.

30.08. u. 31.08.2014

img_5156Program:

Samstag, 17:00 Uhr Beginn

ab 20:00 Uhr Live Musik (freier Eintritt)

unter der alten Eiche „Im Kessel“

Rock, Pop, Blues, Soul, mit J.R. & The Screamers

Sonntag, 10:00 Uhr Frühschoppen

ab 12:00 Uhr Mittagessen

Spießbraten oder Grillschinken mit Kartoffelsalat

An beiden Tagen haben wir ein großes Angebot an Speisen und Getränken

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Mopedtreffen 2012

Mopedtreffen 2012 der Mopedfreunde Liebenburg

Alle Besitzer eines alten Mopeds, Mokicks, Kleinkraftrades, Leichtkraftrades, Mofas oder eines fast ausgestorbenen Zweitaktmotorrades (vor Baujahr 1985) sind herzlich zum Mopedtreffen nach Eisweiler eingeladen.

Das Treffen findet am Samstag, 01.09.2012 ab 16:00 Uhr und am Sonntag, 02.09.2011 ab 11:00 Uhr in der Liebenburgstr. 20, Ecke Straße „Im Kessel“ in und um die neu gestaltete „Zehntscheune“ statt.

 

Die Anfahrt:

Für Routenplaner: Liebenburgstraße 20, 66640 Namborn

Aus Norden: B41 aus Richtung Idar-Oberstein / Nohfelden. Nach der Ortsdurchfahrt Pinsweiler die nächste Möglichkeit RECHTS in Richtung Namborn / Eisweiler. Nach ca. 1 km die erste Möglichkeit LINKS Richtung Eisweiler.

Nach ca. 400 Meter an der ersten Einmündung „Im Kessel“ (beim Kinderspielplatz) sind Sie am Ziel.

 

Aus Süden: B41 aus Richtung St. Wendel bis zur Abfahrt nach Namborn. LINKS Richtung Namborn / Eisweiler. Nach ca. 1 km die erste Möglichkeit LINKS Richtung Eisweiler.

Nach ca. 400 Meter an der ersten Einmündung „Im Kessel“ (beim Kinderspielplatz) sind Sie am Ziel.

 

Jeder Interessierte ist willkommen.

Zweiräder namhafter Hersteller wie

Hercules, Kreidler, Puch, Zündapp, KTM, Honda, Suzuki, Kawasaki, Yamaha

werden ausgestellt. Es darf gefachsimpelt und geklönt werden.

 

Teilnehmer, die mit ihrem Kult-Zweirad anreisen, erhalten eine Urkunde.

Mopedtreffen 2011

Mopedtreffen 2011 der Mopedfreunde Liebenburg

Alle Besitzer eines alten Mopeds, Mokicks, Kleinkraftrades, Leichtkraftrades, Mofas oder eines fast ausgestorbenen Zweitaktmotorrades (vor Baujahr 1985) sind herzlich zum Mopedtreffen nach Eisweiler eingeladen.

Das Treffen findet am Samstag, 20.08.2011 ab 16:00 Uhr und am Sonntag, 21.08.2011 ab 11:00 Uhr in der Liebenburgstr. 20, Ecke Straße „Im Kessel“ in und um die neu gestaltete „Zehntscheune“ statt.

 

Die Anfahrt:

Für Routenplaner: Liebenburgstraße 20 / Einmündung „Im Kessel“ , 66640 Namborn

Aus Norden: B41 aus Richtung Idar-Oberstein / Nohfelden. Nach der Ortsdurchfahrt Pinsweiler die nächste Möglichkeit RECHTS in Richtung Namborn / Eisweiler. Nach ca. 1 km die erste Möglichkeit LINKS Richtung Eisweiler.

Nach ca. 400 Meter an der ersten Einmündung „Im Kessel“ (beim Kinderspielplatz) sind Sie am Ziel.

Aus Süden: B41 aus Richtung St. Wendel bis zur Abfahrt nach Namborn. LINKS Richtung Namborn / Eisweiler. Nach ca. 1 km die erste Möglichkeit LINKS Richtung Eisweiler.

Nach ca. 400 Meter an der ersten Einmündung „Im Kessel“ (beim Kinderspielplatz) sind Sie am Ziel.

Jeder Interessierte ist willkommen.

Zweiräder namhafter Hersteller wie:

Hercules, Kreidler, Puch, Zündapp, KTM, Honda, Suzuki, Kawasaki, Yamaha

werden ausgestellt. Es darf gefachsimpelt und geklönt werden.

 

Teilnehmer, die mit ihrem Kult-Zweirad anreisen, erhalten eine Urkunde.

Mopedtreffen 29.08.2010

Rückblick zum Mopedtreffen 29.08.2010 – Mopedfreunde Liebenburg

Eisweiler, Allerburgrennen 1949-1950, Liebenburgstr.-Heerstr.

Seitenwagen in der Liebenburgstrasse; 1949 oder 1950

Zunächst zur Geschichte:

Die beiden Allerburgrennen, die unter dem Namen „Rund um die Allerburg“ bekannt wurden, fanden am 07.August 1949 und 30.April 1950 statt. Start und Ziel war damals in der Nähe des heutigen Salzlagers, etwa 250 Meter vor der Einmündung L132 – Namborn in die B41.

Gefahren wurde zunächst in Richtung Herrenwald / Namborn bis zur Einmündung in die damalige „Hauptstraße, heute Liebenburgstraße“. Weiter Richtung „Fawersch Haus“ und dann vorbei am heutigen „Gasthaus Zur Liebenburg“ (im Bild-Hintergrund) in Richtung Einmündung zur Heerstraße.

Hier stand der Fotograf dieser Aufnahme mit Blickrichtung „Gasthaus Zur Liebenburg“.

Die Strecke führte dann „über die Bobby-Car-Strecke (Heerstraße-Liebenburgstraße), entlang der heutigen Liebenburghalle in Richtung Hofeld. An der dortigen Eisenbahnbrücke ging es links in Richtung Allerburg, bis zur Einmündung der L132 und zu Start und Ziel.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Webseiten

  • http://www.bernd-bouillon.de/html/die_allerburg.html (Neues Fenster).

 

Heute:

Am Sonntag, dem 29.August 2010 war es soweit. Mopedtreffen in Eisweiler.

Trotz des zeitweise schlechten Wetters – es ist schließlich August – kamen viele Zweiradfreunde unter die Brücke der B41 gegenüber der Liebenburghalle in Eisweiler.

Das Mopedtreffen am 29.08.2010 – Mopedfreunde Liebenburg

Am Sonntag, 29.08.2010, also fast genau 60 Jahre nach dem letzten „Preis der Allerburg“, trafen sich viele Zweiradfreunde unter dem Brückenbauwerk der B41.

Neben den ausgestellten Mopeds, Mofas und Kleinkrafträdern besuchten mehr als 60 Zweiradfahrer aus den angrenzenden Kreisen die Veranstaltung und zeigten voller Stolz ihre restaurierten Fahrzeuge.

Besonderer Dank gilt einem Urgestein der St. Wendeler Rennszene, Hr. Norbert Blasius. Er faszinierte nicht nur durch sein umfassendes Wissen über die Renngeschichte und die Fahrzeuge, er brachte auch den Wanderpokal 1949 der damaligen Ortsgemeinde Eisweiler mit. Die Stiftungsurkunde ist im Video (etwa nach 9:30 min) zu sehen.

Begeisternd waren auch die Fotos und Filme, die die früheren Rennen in St. Wendel zeigten.

In der Moped-Ausstellung konnten Hersteller wie

  • Kreidler, Zündapp, Kawasaki
  • Honda, Suzuki, Yamaha
  • Puch, Rixe, Hercules und KTM

angeschaut und angefasst werden. Es wurde gefachsimpelt und geklönt.

Für das leibliche Wohl sorgte der Schützenverein Hofeld (http://www.schuetzenverein.hofeld-mauschbach.de (Neues Fenster)).

Auch ein Pizza-Stand war vor Ort.

Einige Bilder der Veranstaltung finden Sie nachfolgend.

Die Mopedfreunde Eisweiler würden sich auch über eine Kontaktaufnahme freuen…